Eröffnung und Entwicklung

Im Jahre 1950 kehrte Großmutter Esther aus den USA zurück und beschloss, sich am Gardasee etwas eigenes aufzubauen und erwarb das Hotel Olivi. Ein Entschluß, der sich später als brillante und perfekte Idee für die touristische Ausrichtung von Malcesine, den Gardasee, das Gastgewerbe und den Tourimus herausstellen sollte. Deswegen gründete sie das Haus “Casa Ulivi”, das von einer kleinen Herberge zu einem Tennisresort avancierte. Der erste der neun Tennisplätze wurde 1956 fertiggestellt und der beheizte Swimmingpool, ein architektonisches Meisterwerk, wurde im Jahre 1962 vollendet. Mit der Zeit änderte sich auch der ursprüngliche Hotelname in das Club Hotel Olivi, das sich langsam zu einem Tennis-Resort entwickelte.

Das Club Hotel Olivi heute

Das 30.000 m² große Anwesen bietet 80 Zimmer unterschiedlicher Kategorien, die in drei verschiedenen Gebäuden untergebracht sind, neun Tennisplätze (zwei überdachte und vier beleuchtete), verfügt über einen großen beheizten Pool sowie einen Whirlpool. Der Wandel vom damals kleinen Anwesen zum heutigen Club Hotel Olivi ist beachtlich, doch die von Generation zu Generation überlieferte Mission ist über die Jahre dieselbe geblieben und besteht darin, dafür zu sorgen, dass sich unsere Gäste zu Hause fühlen – wir stehen für Qualität und Liebenswürdigkeit.

Tradition der Gastfreundschaft

Die Mission Esthers und Ihrer Zwillingstöchter Lucy und Betty ist es, ihren Gäste den bestmöglichen Empfang zu bieten, damit sie sich wie zu Hause fühlen. Heute führt bereits die dritte Generation die Familientradition im Sinne ihrer Vorfahren und mit der gleichen Entschlossenheit fort.

Tradition der Gastfreundschaft

Die Mission Esthers und Ihrer Zwillingstöchter Lucy und Betty ist es, ihren Gäste den bestmöglichen Empfang zu bieten, damit sie sich wie zu Hause fühlen. Heute führt bereits die dritte Generation die Familientradition im Sinne ihrer Vorfahren und mit der gleichen Entschlossenheit fort.